06.01.2022 von Markus Golletz

Heidenau K60 Ranger im Test ab März 2022

Heidenau Scout Ergänzung: Der Ranger fürs Grobe

Heidenau Ranger 2022 neu
Heidenau Ranger 2022 neu

 

Einen Schritt weiter in Richtung Offroad-Lager geht Heidenau mit der Entwicklung vom Scout zum Ranger. Wir sind gespannt auf den Test.

Während der Scout noch auf etwas mehr Straßenanteil (40/60) ausgerichtet war verspricht Heidenau nun eine Konzeption auf 30 Prozent Straße und 70 Prozent Gelände. Der Test erscheint dann im MR Enduroreifen-Testblog. Testbeginn ist Marz 2022.

 

Unter dem Druck der zunehmend großen Enduros musste Heidenau sich dem Spagat zwischen guten Allround-Eigenschaften, mehr Geländeanteil bei guter Stabilität auf der Straße stellen. Zwei Jahre dauerte die Entwicklung und so entstand eine neue Profilgestaltung mit einem verbesserten Übergang von Profilgrund zu den Profilblöcken, die nun allen Anforderungen Standhalten sollen.

 

Zu einem modernen Reifen gehört auch der Silica Füllstoffanteil, der bei ABS-Bremsungen und besonders bei Regen bis etwa 15°C viel zusätzliche Haftung und Vorteile bringt. Soweit die Theorie. Heidenau verspricht fast überall bessere Leistung und Sicherheit, nur bei der Haltbarkeit ist mit Einbußen zu rechnen, im Vergleich zum langlebigen Heidenau K60 Scout. Von 3000-6000 km, je nach Fahrweise ist die Rede.

Die Auslieferung hat in diesem Jahr gerade erst begonnen. Wir nehmen gerne Erfahrungen entgegen!

 

INFORMATIONEN

 

Vorderrad:

110/80 B – 19 M / C 59R TL M + S
120/70 B – 19 M / C 60R TL M + S
90/90 – 21 M / C 54R TL M + S

 

Hinterradgrößen:

130/80 – 17 M / C 65R TL M + S
140/80 – 17 M / C 69R TL M + S
140/80 – 18 M / C 70R TT M + S
150/70 B – 17 M / C 69R TL M + S
150/70 B – 18 M / C 70R TL M + S
170/60 B – 17 M / C 72R TL M + S

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Peter M. | 13.01.2022

Moinsen! Ja, prinzipiell ein guter Ansatz. Das die K60 Scout im Gelände Käse sind, hat Pedro Mota auf YouTube ausgiebig berichtet. Mit den Stollen kommt man sicher besser zurecht, als mit der durchgehenden Lauffläche des Scout.
Aaaaber: So ein Stollenreifen hält nicht lange. (Teilweise) 2000 km und schon wars das. Ein Stollenreifen ohne Stollen ist deutlich schlechter als ein Scout mit noch 50% Restprofil. Gerade bei Reiseenduros sollten die ja eigentlich Langstrecke können. Es sein denn, man ist ein Motorrad-Anhänger-Reisender! ;-)

Letzte Änderung: 18.04.2019
LETZTE NEWS   Alle News als RSS-Feed

22.02.2022

Enduropale 2022 in Le Tourquet findet statt

Frankreichs größtes Enduro-Standrennen findet am kommenden Wochenende am Ärmelkanal statt.

Weiterlesen …

18.02.2022

Decathlon Leicht-LuMa 'MT500 Air XL'

Trekking Leichtgewicht von Decathlon in XL: Forclaz MT500 XL.

Weiterlesen …

11.02.2022

Super Soco TC Max im eBike Test auf MR

SUPERSOCO baut die TCmax im Vintage-Look. Uns interessieren eher die inneren Werte und ob man für 5000€ genug vom elektrischen Motorrad bekommt.

Weiterlesen …

09.02.2022

TET App ist da!

Die TET App ist da. Europa Offroad für "Entwickler".

Weiterlesen …

03.02.2022

BMW E-Roller CE 04

Stylisch E-Roller fahren mit dem CE 04

Weiterlesen …